Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Schriftgröße Kontakt | Inhalt
APP Button
Fairtrade Stadt
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Tiefbau

Abteilung Tiefbau

Die Abteilung Tiefbau betreut den Bau und Unterhalt der städtischen Straßen und Plätze, steuert den Verkehr und sichert die Mobilität der Menschen in unserer Stadt. Hier werden alle Bereiche der Infrastruktur zusammengeführt. Ferner ist der Bereich Vermessungstechnische Ingenieurleistungen sowie Grundlagen raumbezogener Informationssysteme (GIS) bei der Tiefbauabteilung angesiedelt. Hier können Auskünfte zu Leitungen erhoben werden. 

Aktuelle Maßnahmen

In der nächsten Zeit werden in Ditzingen folgende Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt: 

  • Rückbau alte Rübenverladerampe am Bahnhof Ditzingen
  • Neubau eines Kreisverkehrs Stuttgarter Straße/Joh.-Fuchs-Straße/Calwer Straße
  • Ausbau der Schuckertstraße

Ansprechpartner: 
Stadtbauamt, Abteilung Tiefbau, Frau Kamp
Tel.: 07156 164-211, Fax: 07156 164-232, E-Mail schreiben

Adresse
Stadtverwaltung Ditzingen, Am Laien 1,  71254 Ditzingen  

Weitere Informationen
Stadtentwässerung Stuttgart
Stadtwerke Ditzingen

Vermessungsbereich

Geoinformationen sind Informationen über Sachverhalte, welche räumlich (geografisch) zugeordnet werden können. Mit Geo-Informationssystemen (GIS) werden Informationen über Infrastrukturen, Natur- und Umweltschutz, Landnutzung, Bebauung und Oberflächenformen verarbeitet und präsentiert. Kommunale Entscheidungen basieren überwiegend auf räumlichen Zusammenhängen und Gegebenheiten und damit auf Geoinformationen. Geoinformationen werden daher sowohl von den internen Fachbereichen wie Planung, Umwelt, Tiefbau, Statistik, Verkehr, Vermessung usw., sondern zunehmend fachübergreifend genutzt und produziert. Durch die Anwendung von GIS können schnelle Auskünfte aus Karten, Plänen und Luftbildern erstellt werden. 

Trinkwasser

Wassertropfen
Wassertropfen

Zum schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen gehört auch der sparsame Einsatz von Waschmitteln. Zur besseren Dosierung helfen Ihnen die Angaben des Städtischen Wasserwerkes zur Wasserhärte und zur Trinkwasserqualität. 

Information zur zentralen Enthärtung 
Zur Verringerung der Wasserhärte im Trinkwasser des Stadtteils Ditzingen wurde für die Hochzone Ditzingen eine Nanofiltrationsanlage im Hochbehälter Hertern eingebaut. Die Nanofiltrationsanlage enthärtet das Ditzinger Eigenwasser auf mechanischem Wege, d.h., die Feinmaschigkeit der Filter halten einen Großteil der gelösten Mineralien zurück, sodass die ursprüngliche Härte von ca. 32 Grad Deutsche Härte (ca. 5,7 mmol / l) auf ca. 8 Grad dH (ca. 1,4 mmol / l) reduziert wird. Von der geförderten Wassermenge (Rohwasser) können ca. 80 % (Reinwasser) gemischt mit Bodenseewasser als Trinkwasser zur Verfügung gestellt werden. Die ausgefilterte Wassermenge (Konzentratwasser) wird einer natürlichen Vorflut und somit dem Wasserkreislauf wieder zugeführt. Durch die Nanofiltrationsanlage werden ebenso die Nitratbelastung von ca. 32 mg / l im Rohwasser auf 17 mg / l im Reinwasser reduziert. Durch die Vermischung mit Bodenseewasser (4,5 mg / l Nitrat) und einem Mischungsverhältnis von ca. 25 % Bodenseewasser und 75 % Eigenwasser ergibt dies eine Nitratbelastung von ca. 14,9 mg / l im Trinkwasser. 

Durch den Einsatz der Nanofiltrationsanlage ist nicht nur die Trinkwasserqualität gewährleistet, auch die Versorgungssicherheit ist gegeben, da bei Ausfall der Bodenseewasserversorgung den Ditzinger Bürgern Trinkwasser aus den eigenen Tiefbrunnen in Trinkwasserqualität angeboten werden kann.

Download
Flyer Trinkwasser Untersuchung
Trinkwasser-Druckzonen

Ansprechpartner/Kontakt:
Herr Herthnek (Wassermeister)
Tel.: 07156 935917
Handy: 0173 /3222707