Stadt Ditzingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Schriftgröße Kontakt | Inhalt
APP Button
Fairtrade Stadt
Fairtrade Stadt
RSS-Feed Icon

Seiteninhalt

Erweiterte Bürgerbeteiligung

Im Detail

Warum gibt es das Projekt "Erweiterte Bürgerbeteiligung in Ditzingen"? Mit der Einrichtung der "Anlaufstelle Bürgerschaftliches Engagement" und dem Start der "Erweiterten Bürgerbeteiligung in Ditzingen" will die Stadt die Bürgerinnen und Bürger ermuntern, noch aktiver am kommunalen Geschehen teilzunehmen. Dabei geht es nicht einfach darum, Arbeit von der Stadtverwaltung auf die Schultern der Bürger zu verlagern. Wer seine Ideen, seine Zeit und sein Geld für die gemeinsame Sache einbringt, will auch mitreden, wenn es um Zukunftsentscheidungen für Ditzingen geht. Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung gehen deshalb Hand in Hand und das bedeutet für alle Beteiligten, dass neue Wege beschritten werden. Nach beispielhaften Projekten wurde 2002 vom Gemeinderat ein verbindliches Verfahren für die Durchführung von Projekten der "Erweiterten Bürgerbeteiligung in Ditzingen" beschlossen. Der "Leitfaden der Erweiterten Bürgerbeteiligung" beschreibt die Vorgehensweise in eindeutiger Form. Es regelt die Rollen von Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinderat und Verwaltung und sowie das Verfahren.

Leitfaden der Erweiterten Bürgerbeteiligung

Projekte der "Erweiterten Bürgerbeteiligung Ditzingen"

Integriertes Verkehrskonzept Ditzingen

  • "Aktives Hinschauen - Bürger zeigen Verantwortung für den öffentlichen Raum"
  • Hundetoiletten sind in allen Stadtteilen installiert
  • Umgestaltung Freizeitanlage Gröninger Straße:
  • abgeschlossen; Anlage in Betrieb
  • Nutzungskonzept "Altes Rathaus Schöckingen":
  • abgeschlossen; Vertrag über Nutzung durch Arbeitskreis Altes Rathaus Schöckingen
  • "Gemeinsam in Hirschlanden":
  • in der Umsetzung. Weitere Planungschritte werden einbebzogen
  • Dezentrale Trendsporteinrichtungen im Stadtgebiet
  • Freizeitanlage "Waldstraße": abgeschlossen; Anlage in Betrieb
  • Skate-Anlage bei der Konrad-Kocher Schule: vorerst keine Umsetzung an neuem Standort
  • Freizeitanlage "Lehmgrube": die Anlage wurde für die Nutzer freigegeben.
  • Informationen und Protokolle finden Sie auf einer gesonderten Seite.